Versuchsbeschreibung

In eine basische Universalindikator-Lösung wird ein Stück Trockeneis gegeben.

 

Verwendete Chemikalien

Chemikalie Symbole H- / EUH- / P-Sätze

3 Tropfen Natronlauge 30 %, NaOH

Natriumhydroxidlösung 30 %
M: 40.00 g/mol

CAS-Nr.: 1310-73-2
EG-Nr.: 215-185-5
UN-Nr.: 1824

WGK: 1

GHS05 – Ätzwirkung

Gefahr

H290: Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P301+P330+P331: BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.

P308+P310: BEI Exposition oder falls betroffen: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.

5 mL Universalindikator flüssig pH 4–10

UN-Nr.: 1170

WGK: 1

GHS02 – Flamme

GHS07 – Ausrufezeichen

Achtung

H226: Flüssigkeit und Dampf entzündbar.

H319: Verursacht schwere Augenreizung.

P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.

10–20 g Trockeneis, CO2

M: 44.01 g/mol

CAS-Nr.: 124-38-9
EG-Nr.: 204-696-9
UN-Nr.: 1845

 

-

 

Verwendete Geräte, Versuchsaufbau

600-ml-Becherglas, zwei Einwegpipetten, Lederhandschuhe

 

Versuchsdurchführung

In einem 600-ml-Becherglas werden zu 400 mL Wasser, drei Tropfen Natronlauge und 5 mL Universalindikator gegeben. Nun wird ein Stück Trockeneis (−78 °C!) zugegeben.

 

Reaktionsgleichung

CO2 + H2O → H2CO3

H2CO3 + 2 H2O → 2 H3O+ + CO32−

 

Der Universalindikator besteht aus mehreren Indikatoren, die jeweils bei einem bestimmten pH-Wert ihre Farbe ändern. Die Lösung aus Wasser und Universalindikator wurde mit Natronlauge alkalisch gestellt und hat damit einen basischen pH-Wert (ca. 9–10). Wenn das Trockeneis (gefrorenes Kohlenstoffdioxid) zugegeben wird, bildet ein geringer Teil des CO2 mit dem Wasser der Lösung Kohlensäure (H2CO3). Die entstehende Kohlensäure erniedrigt den pH-Wert immer mehr. Somit wechselt der Universalindikator einige Male seine Farbe. Bei pH 4 endet das Farbspiel, da der Universalindikator nur einen Bereich von pH 4 bis pH 10 angibt. Über der Flüssigkeit kondensiert die Luft, aufgrund der starken Kälte der Lösung, die durch das Trockeneis (gefrorenes Kohlenstoffdioxid) hervorgerufen wird. Trockeneis selbst hat eine Temperatur von −78.5 °C.

 

Medien

Wasser wird mit ein paar Tropfen Natronlauge und Universalindikator versetzt.Trockeneis zugeben und nach kurzer Zeit ändert der Indikator seine Farbe.Ende der Reaktion.

 

 

Quellenangabe

[1]
F. R. Kreißl und O. Krätz. Trockeneis mit Indikatoren. In: Feuer und Flamme, Schall und Rauch, WILEY-VCH: Weinheim, 1999, 246–249.

 

Download

Chamäleon

 

Zum Seitenanfang