ChemikalieSymboleH- / EUH- / P-SätzeMenge
Daten von: Merck, 821989, SDB vom 05.07.2011

2-Chlorbenzoesäurechlorid, C7H4Cl2O

Synonyme: 2-Chlorbenzoylchlorid
M: 175.01 g/mol

CAS-Nr.: 609-65-4
EG-Nr.: 210-194-0
UN-Nr.: 3265

WGK: 1

GHS05 - Ätzwirkung

GHS07 - Ausrufezeichen

Gefahr

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

H335: Kann die Atemwege reizen.

P280: Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.

P301 + P330 + P331: BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.

P304 + P340: BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert.

P305 + P351 + P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

P308 + P310: BEI Exposition oder falls betroffen: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

 

 

Identifizierung

InChI: InChI=1S/C7H4Cl2O/c8-6-4-2-1-3-5(6)7(9)10/h1-4H

InChI Key: ONIKNECPXCLUHT-UHFFFAOYSA-N

Canonical SMILES: C1=CC=C(C(=C1)C(=O)Cl)Cl

PubChem: 69110

 

Physikalische / chemische Daten

Dichte: 1.38 g/cm3

Schmelzpunkt: −4 °C / 269.15 K / 24.8 °F
Siedepunkt: 225 °C / 498.15 K / 437 °F

Flammpunkt: 124 °C / 397.15 K / 255.2 °F

Untere Explosionsgrenze (Vol. %): 1.5 %
Obere Explosionsgrenze (Vol. %): 9.4 %

 

Entsorgungshinweise

Organische Säurehalogenide, -anhydride und -isocyanate können zur Umwandlung in die entsprechenden Methylester bzw. Methylcarbamate in einen Überschuss Methanol getropft werden. Es wird falls erforderlich mit Natronlauge neutralisiert. Abfüllen in Kategorie A.

 

Foren-Code

[B]xx 2-Chlorbenzoesäurechlorid[/B], C[sub]7[/sub]H[sub]4[/sub]Cl[sub]2[/sub]O

CAS-Nr.: 609-65-4, EG-Nr.: 210-194-0, UN-Nr.: 3265

[img]https://www.chem-page.de/images/gefahrensymbole/ghs05_aetzwirkung_50.png[/img] [img]https://www.chem-page.de/images/gefahrensymbole/ghs07_ausrufezeichen_50.png[/img]

Signalwort: Gefahr

WGK: 1

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

H335: Kann die Atemwege reizen.

P280: Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen.

P301 + P330 + P331: BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.

P304 + P340: BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert.

P305 + P351 + P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

P308 + P310: BEI Exposition oder falls betroffen: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

 

Zum Seitenanfang