Versuchsbeschreibung

Getrocknetes Dibenzoylperoxid wird in einen Kunststoffbecher eingefüllt und mit einem heißen Streichholz entzündet.

 

Verwendete Chemikalien

Chemikalie Symbole H- / EUH- / P-Sätze

5 g Dibenzoylperoxid, C14H10O4

Benzoylperoxid, BPO, DBPO
M: 242.23 g/mol

CAS-Nr.: 94-36-0
EG-Nr.: 202-327-6
UN-Nr.: 3104

Sensibilisierend (allgemein): ja
WGK: 1

GHS02 – Flamme

GHS07 – Ausrufezeichen

Gefahr

H242: Erwärmung kann Brand verursachen.

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H319: Verursacht schwere Augenreizung.

P220: Von Kleidung und anderen brennbaren Materialien fernhalten.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.

P410: Vor Sonnenbestrahlung schützen.

P411+P235: Bei Temperaturen nicht über 25 °C aufbewahren. Kühl halten.

P420: Getrennt aufbewahren.

200 g Phosphor(V)-oxid, P4O10

Diphosphorpentoxid, di-Phosphorpentoxid, Phosphorpentoxid
M: 283.92 g/mol

CAS-Nr.: 1314-56-3
EG-Nr.: 215-236-1
UN-Nr.: 1807

WGK: 1

GHS05 – Ätzwirkung

Gefahr

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

EUH014: Reagiert heftig mit Wasser.

P260: Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen.

P280: Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

P303+P361+P353: BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen oder duschen.

P304+P340+P310: BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.

P305+P351+P338: BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen.

 

Verwendete Geräte, Versuchsaufbau

Plastikbecher, Exsikkator, Vakuumpumpe, Streichhölzer

 

Versuchsdurchführung

In einem Exsikkator wird feuchtes Dibenzoylperoxid über Phosphor(V)-oxid und unter Vakuum zwei Tage lang getrocknet. Eine geringe Menge, ca. 2 g, getrocknetes Dibenzoylperoxid wird in einem dünnwandigen Plastikbecher vorgelegt und mit einem nicht mehr brennenden Streichholz zur Reaktion gebracht.

Nur unter einem Abzug oder im Freien durchführen! Starke Rauchentwicklung!

 

Reaktionsgleichung

Reaktionsgleichung Dibenzoylperoxid

 

Dibenzoylperoxid ist ein weißes Pulver, welches sich bei Erwärmung zersetzt (> 100 °C). Dabei entstehen Kohlenstoffdioxid und Wasser. Es wird sehr viel Energie frei (exotherme Reaktion).

 

Medien

In getrocknetes Dibenzoylperoxid wird ein noch heißes Streichholz geworfen.Das Dibenzoylperoxid zersetzt sich, es entsteht ein Rauchpilz.Das Dibenzoylperoxid zersetzt sich, es entsteht ein Rauchpilz.Der Kunststoffbecher ist geschmolzen.

 

 

Quellenangaben

[1]
F. R. Kreißl und O. Krätz. Goldmachen – die vornehmste Kunst der Alchimisten. In: Feuer und Flamme, Schall und Rauch, WILEY-VCH: Weinheim, 1999, 229–231.
[2]
H. W. Roesky und K. Möckel. Rauchpilze. In: Chemische Kabinettstücke, VCH Verlagsgesellschaft mbH: Weinheim, 1994, 52–53.

 

Download

Dibenzoylperoxid

 

Zum Seitenanfang