Beitragsseiten

Seit dem 20.01.2009 gilt das »Global Harmonisierte System«, kurz GHS, zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (und deren Zubereitungen). Es gibt eine Übergangsregelung für Chemikalien bis 1.12.2010 und für Zubereitungen bis 01.06.2015. In dieser Zeit dürfen auch die »alten« Gefahrensymbole weiter verwendet werden.

H-Sätze

Gefahrenhinweise - H-Sätze (früher R-Sätze)

Kodierung der H-Sätze

 

Gefahrenhinweise für physikalische Gefahren

H200: Instabil, explosiv.

H201: Explosiv, Gefahr der Massenexplosion.

H202: Explosiv; große Gefahr durch Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H203: Explosiv; Gefahr durch Feuer, Luftdruck oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H204: Gefahr durch Feuer oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

H205: Gefahr der Massenexplosion bei Feuer.

H220: Extrem entzündbares Gas.

H221: Entzündbares Gas.

H222: Extrem entzündbares Aerosol.

H223: Entzündbares Aerosol.

H224: Flüssigkeit und Dampf extrem entzündbar.

H225: Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.

H226: Flüssigkeit und Dampf entzündbar.

H228: Entzündbarer Feststoff.

H229: Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten.

H230: Kann auch in Abwesenheit von Luft explosionsartig reagieren.

H231: Kann auch in Abwesenheit von Luft bei erhöhtem Druck und/oder erhöhter Temperatur explosionsartig reagieren.

H240: Erwärmung kann Explosion verursachen.

H241: Erwärmung kann Brand oder Explosion verursachen.

H242: Erwärmung kann Brand verursachen.

H250: Entzündet sich in Berührung mit Luft von selbst.

H251: Selbsterhitzungsfähig; kann in Brand geraten.

H252: In großen Mengen selbsterhitzungsfähig; kann in Brand geraten.

H260: In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase, die sich spontan entzünden können.

H261: In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase.

H270: Kann Brand verursachen oder verstärken; Oxidationsmittel.

H271: Kann Brand oder Explosion verursachen; starkes Oxidationsmittel.

H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.

H280: Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren.

H281: Enthält tiefkaltes Gas; kann Kälteverbrennungen oder -Verletzungen verursachen.

H290: Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.

 

Gefahrenhinweise für Gesundheitsgefahren

H300: Lebensgefahr bei Verschlucken.

H301: Giftig bei Verschlucken.

H302: Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.

H310: Lebensgefahr bei Hautkontakt.

H311: Giftig bei Hautkontakt.

H312: Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt.

H314: Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.

H315: Verursacht Hautreizungen.

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H318: Verursacht schwere Augenschäden.

H319: Verursacht schwere Augenreizung.

H330: Lebensgefahr bei Einatmen.

H331: Giftig bei Einatmen.

H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.

H334: Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.

H335: Kann die Atemwege reizen.

H336: Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.

H340: Kann genetische Defekte verursachen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H341: Kann vermutlich genetische Defekte verursachen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H350: Kann Krebs erzeugen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H350o: Kann bei Verschlucken Krebs erzeugen.

H350d: Kann bei Hautkontakt Krebs erzeugen.

H350i: Kann bei Einatmen Krebs erzeugen.

H351: Kann vermutlich Krebs erzeugen <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H360: Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen <konkrete Wirkung angeben, sofern bekannt> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass die Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H360F: Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H360D: Kann das Kind im Mutterleib schädigen.

H360FD: Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann das Kind im Mutterleib schädigen.

H360Fd: Kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H360Df: Kann das Kind im Mutterleib schädigen. Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H361: Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen < konkrete Wirkung angeben, sofern bekannt > <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass die Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H361f: Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

H361d: Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H361fd: Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.

H362: Kann Säuglinge über die Muttermilch schädigen.

H370: Schädigt die Organe <oder alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H371: Kann die Organe schädigen <oder alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt> <Expositionsweg angeben, sofern schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H372: Schädigt die Organe <alle betroffenen Organe nennen> bei längerer oder wiederholter Exposition <Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

H373: Kann die Organe schädigen <alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt> bei längerer oder wiederholter Exposition <Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht>.

 

Gefahrenhinweise für Umweltgefahren

H400: Sehr giftig für Wasserorganismen.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

H412: Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

H413: Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

H420: Schädigt die öffentliche Gesundheit und die Umwelt durch Ozonabbau in der äußeren Atmosphäre.

 

Zum Seitenanfang